Die Freiwillige Feuerwehr Rumohr

Die Gemeinde ist laut Gesetz verpflichtet, einen angemessenen Brandschutz sicherzustellen. Das bedeutet, sie muss eine Feuerwehr unterhalten! Die Gemeinde stellt hierfür Gerät (Fahrzeuge, Schläuche, Maschinen etc.) und Räumlichkeiten zur Verfügung.

Ab 80.000 Einwohnern muss laut Beanschutzgestz eine Berufsfeuerwehr vorhanden sein. Da Rumohr etwas kleiner ist, gibt es hier eine Freiwillige Feuerwehr

Die Feuerwehrfrauen- und Männer dienen den Einwohnern nach Feierabend. Bei Einsätzen werden die aktiven Mitglieder, sofern möglich, von ihrer Arbeit befreit.

Hier in Rumohr treffen wir uns an jedem 1.und 3. Donnerstag, und wenn nötig auch am Wochenende zum Dienst. Wir bilden uns ständig weiter, um den immer neuen Herausforderungen im Einsatz professionell entgegentreten zu können. Denn wenn wir nicht helfen, hilft niemand!

Neue Mitglieder sind hezlich willkommen. Die Kameraden treffen sich an jedem ersten und dritten Donnenstag im Monat um 19.00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus.

Helfen auch Sie! Werden Sie aktives Feuerwehrmitglied, wenn Sie bereit sind zu helfen, zu lernen und sich neuen Aufgaben zu stellen.

Im Übrigen kommt die Kameradschaft bei uns natürlich auch nicht zu kurz!

Sprechen Sie uns an oder kommen Sie einfach einmal beim Dienst vorbei, gucken kostet nichts, wir freuen uns.

Unterstützen Sie unsere Freiwillige Feuerwehr durch Ihre Mitgliedschaft!

Derzeit hat unsere Freiwillige Feuerwehr 36 aktive Mitglieder, die in ihrer Freizeit diese Pflichtaufgabe der Gemeinde ehrenamtlich erfüllen. Die Feuerwehrfrauen- und Männer in Rumohr geben freiwillig ihre Freizeit, damit Sie sich in unserem Dorf sicher fühlen können und Ihnen im Notfall geholfen wird.

Sie haben als Bürger die Pflicht, Steuern zu zahlen! Mit einem Teil dieser Steuern finanziert die Gemeinde die notwendigen Kosten zur Unterhaltung der Feuerwehr. Damit der anstrengende Dienst in der Feuerwehr auch Spaß bereitet, soll auch die Kameradschaft gepflegt werden, z.B. mit Grill- und Kameradschaftsabenden und einer Weihnachtsfeier. Die Gemeinde ist nicht gesetzlich verpflichtet, uns finanziell bei der so wichtigen Pflege der Kameradschaft zu unterstützen. Die Kosten hierfür werden über die Kameradschaftskasse finanziert, in die auch die Mitgliedsbeiträge der passiven Mitglieder fließen.

Auch wenn Sie nicht aktiv Mitglied in der Feuerwehr werden möchten können Sie diese durch Ihre passive Mitgliedschaft unterstützen. Der Jahresbeitrag beträgt 25 €. Dazu bitte das Anmeldeformular ausfüllen und bei der Wehrführung abgeben. Sprechen Sie uns gerne auch persönlich an oder vereinbaren Sie einen Termin mit unserem Kassenwart Klaus Buttenschön, Tel: 5100.

Wir freuen uns, wenn Sie uns unterstützen und förderndes Mitglied in der Feuerwehr Rumohr werden.

Entgegen vieler Befürchtungen helfen wir natürlich auch, wenn Sie nicht förderndes Mitglied in der Feuerwehr sind, aber wir freuen uns natürlich über Ihre Mithilfe.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Rumohr

Die Freiwillige Feuerwehr Rumohr - Wehrführung

Freiwillige Feuerwehr
Gemeindewehrführer Kay Willrodt
Dorfstraße 23 a
24254 Rumohr
Tel.: (04347) 7878
Mobil: 0171-7009618

 
Stellv. Gemeindewehrführer
Lars Callsen
Dorfstrße 32 a
24254 Rumohr
Tel.: (04347) 5353

Notruf - jokatoons, fotolia

Grillfest am 25.08.2017

Auch in diesem Jahr hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Wetter richtig Glück. Über 100 Gäste aus Rumohr ließen sich die von der Feuerwehr angebotenen Grillspezialitäten und Getränke schmecken. Mit Anbruch der Dunkelheit sorgte ein Lagerfeuer für Wärme und eine gemütliche Stimmung.

FG20

Das Blasorchester der Freiwilligen Geuerwehren des Amtes Molfsee spielte für die musikalische Unterhaltung auf. Diesmal hatte es ganz besondere Überraschung parat: Die beiden Gesangseinlagen begeisterten die Gäste und ernteten dafür viel Applaus.

Vielen Dank an die Kameraden unserer Feuerwehr für die gelungene Veranstaltung!

FG1 FG2 FG3 FG4 FG5 FG6 FG7 FG8 FG9 FG10 FG11 FG12 FG13 FG14 FG15 FG16 FG17 FG18 FG19 FG21 FG23 FG24 FG22

Grillfest am 26.08.2016

In diesem Jahr hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rumohr besonderes Glück mit dem Wetter. Bei sommerlichen Temperaturen wurde für alle Altersklassen etwas geboten. Die Kinderspiele am Nachmittag haben sich inzwischen als fester Bestandteil dieser Veranstaltung etabliert.

Das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Molfsee trugen mit ihrem abwechslungsreichen Programm zur musikalischen Unterhaltung bei. Der absolute Höhepunkt dieses Festes fand allerdings in der Dunkelheit statt: Die Fire-Devils - zwei Brüder aus Büdelsdorf - lieferten eine spektakuläre Feuershow mit atemberaubenden Darbietungen.

Die Kamerden der Freiwilligen Feiuerwehr bedanken sich für die gute Beteiligung auch in diesem Jahr.

Feuerwehrgrillen_1 Feuerwehrgrillen_2 Feuerwehrgrillen_3 Feuerwehrgrillen_4 Feuerwehrgrillen_5 Feuerwehrgrillen_6 Feuerwehrgrillen_7 Feuerwehrgrillen_8 Feuerwehrgrillen_9 Feuerwehrgrillen_10 Feuerwehrgrillen_11 Feuerwehrgrillen_12 Feuerwehrgrillen_13 Feuerwehrgrillen_14 Feuerwehrgrillen_15 Feuerwehrgrillen_16 Feuerwehrgrillen_17 Feuerwehrgrillen_18 Feuerwehrgrillen_19 Feuerwehrgrillen_20 Feuerwehrgrillen_21 Feuerwehrgrillen_22 Feuerwehrgrillen_23 Feuerwehrgrillen_24 Feuerwehrgrillen_25

2.Platz beim Orientierungsmarsch in Reppenstedt

Am 20.März 2016 haben die Kameraden unserer Freiwilligen Feuerwehr am Feuerwehrmarsch Reppenstedt rund um Gut Brockwinkel in Niedersachsen teilgenommen und wurden dafür besonders geehrt. Doch nicht nur das: Sie errangen in diesem Jahr dabei den 2. Platz.

Weitere Infos bei der Freiwilligen Feuerwehr Reppenstedt

Grillfest der Freiwilligen Feuerwehr am 28.08.2015

FWG_Titel

Traditionell am letzten Freitag im August eines jeden Jahres veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Rumohr ihr alljährliches Grillfest auf der Festwiese an der Alten Schule.

Besucher aller Altersschichten sind der Einladung der Kameraden gefolgt und haben viel geboten bekommen: Spiele und eine Fahrt mit dem Feuerwehrauto für die Jüngeren, musikalische Unterhaltung vom Blasorchester der freiwilligen Feuerwehren des Amtes Molfsee, Leckeres vom Grill und Pommes, Getränke in reichhaltiger Auswahl und zum Abschluss ein tolles Feuerwerk mit musikalischer Untermalung. Der Spätsommer zeigte sich von seiner schönen Seite und hatte sogar einen Regenbogen parat.

Die Feuerwehrkameraden bedanken sich für Ihren Besuch!

FWG_1 FWG_2 FWG_3 FWG_4 FWG_5 FWG_6 FWG_7 FWG_8 FWG_9 FWG_10 FWG_11 FWG_12 FWG_13 FWG_14 FWG_15 FWG_16 FWG_17 FWG_18 FWG_19 FWG_20 FWG_21 FWG_22 FWG_23 FWG_24 FWG_25 FWG_26 FWG_27

Besuch aus Altenwillershagen am 8. und 9. Mai 2015

Altenwillershagen

An diesem Wochenende hatte die Freiwillige Feuerwehr Besuch von der Partnerwehr aus Altenwillershagen. Das besondere: die Partnerschaft besteht bereits seit 25 Jahren. In dieser Zeit wurde sich mindesteins einmal im Jahr gegenseitig ein Besuch abgestattet. Die Kameraden aus Altenwillershagen waren mit 12 Personen vertreten und wurden hier im Dorf privat untergebracht.

Der Besuch begann mit einem gemeinsamen Kaffeestrinken im Feuerwehrgerätehaus. Angeführt wurde der offizielle Teil mit einem Grußwort des Altenwillershagener Ehrenwehrführers Fritz Jahnke. Es folgten weitere Grußworte unter Anderem von unserem Wehrführer Kay Willrodt, Bürgermeister Thomas Langmaack, Amtsvorsteherin Heike Topp, Amtswehrführer Jürgen Völtz, Ehrenbürgermeister Dieter Wistinghausen und des Kreisbrandmeisters aus Mecklenburg-Vorpommern Gerd Schamberg. Heinz Callsen wurde vom Kreisbrandmeister Gerd Schamberg als Hauptbrandmeister mit der Ehrennadel in Gold des Landesfeuerwehrverbandes Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet.  Der Tag klang dann mit einem gemütlichen Abend aus, an dem sich rund 50 Personen beteiligten.

Am darauf folgenden Tag startete ein gemeinsamer Ausflug nach Wyk auf Föhr, wo 48 Personen einen schönen Tag verbrachten. Auch dieser Abend fand seinen Ausklang mit einem gemütlichen Beisammensein in der Alten Schule.

Am 10. Mai hieß es wieder Abschied nehmen. Es war bestimmt nicht der letzte Besuch unserer Partnerwehr. Schließlich ist daraus über die Jahre eine enge Freundschaft geworden.

Besonderer Dank geht an unseren Ehrenwehrführer Heinz Callsen, der dieses schöne Wochenende organisiert hat.

NEWSTICKER

Terminplan für 2017   Stand: 22.10.2017

Meldung lesen »



(c) 2011-2012 Gemeinde Rumohr | Konzept und Umsetzung: ide stampe